VIPA - Vorstufe eines virtuellen Parlamentes.
 
AKTUELL | KONZEPT | FOREN | AUSSCHÜSSE | PLENUM | ABSTIMMUNG
» Politik - Definitionsforum
Login | Mitmachen

Politikfeld » Politik
Autor: Klaus Nicolai    

» Visitenkarte » in Kontaktliste aufnehmen » Nachricht schreiben
» Qualität des Beitrags bewerten
Politik ist ein gesellschaftliches Verhältnis, das Menschen bezogen auf ihre Interessen sowie die Sicherung und Entwicklung ihrer gesellschaftlichen Lebensbedingungen eingehen.
Die zeitgemäße Definition von Politikfeldern und von Formen der politischen Beteiligung, Bildung und Kommunikation ist selbst eine wesentliche Voraussetzung, um das Engagement von Politik und politischem Handeln zu entwickeln. Deshalb bietet VIPA eine permanente Forumsplattform zur Analyse, Diskussion und Definition der ausgewiesenen VIPA-Politikfelder.

Menschen schaffen vermittelt über unterschiedliche Aktivitäten, Verhaltensweisen und Anschauungen Institutionen und Staatsformen (autokratische, zentralistische oder demokratische) über die sie politische Verhältnisse zueinander eingehen. Die jeweilige Gestaltung dieser Verhältnisse ist von der ökonomischen, kulturellen, technischen, wissenschaftlichen und rechtlichen Entwicklung einer Gesellschaft abhängig und wirkt zugleich auf diese zurück.
chen und rechtlichen Entwicklung einer Gesellschaft abhängig und wirkt zugleich auf diese zurück. Politik reguliert, dereguliert, behindert oder stimuliert die Gesamtgesellschaft im Sinne der Setzung - unter Umständen auch Nicht-Setzung - mehr oder weniger adäquater Rahmenbedingungen.
Das Gestaltungsfeld "Politik" beinhaltet zugleich die selbstreflexive Analyse, Bewertung und Umgestaltung der politischen Verhältnisse und Verhaltensweisen einschließlich ihrer Institutionen sowie Kommunikations- und Organisationsformen.

„Innenpolitik“, „Außenpolitik“ und „Sicherheitspolitik“ sind Elemente bzw. Instrumente des Gestaltungsfeldes Politik.

Kommentar/Analyse
Politische Institutionen und darin agierende Politiker sind besonders von ökonomischen Interessen, den Agenten der Wirtschaft abhängig. Spätestens seit der Industrialisierung finanzieren sich staatstragende politische Institutionen zunehmend ausschließlich aus der Einnahme von Steuern, die sich aus Löhnen und Gehältern, Gewinnen, Produkten und Vermögenswerten finanzieren – letztlich also aus dem abstrakten Bruttosozialprodukt.
Besonders demokratisch verfasste Gesellschaften sind in ihrer Ausgestaltung der politischen Kultur direkt abhängig von der Bildung, insbesondere von der politischen Bildung, also von der Art und Weise sowie vom Umfang der breiten Einflussnahme auf die Gestaltung politischer Verhältnisse (Partizipation, Beteiligung an Wahlen und zivilgesellschaftlichen Organisationen, Formen der politischen Selbstorganisation).
Politische Verhältnisse sind prinzipiell dynamisch und lassen sich nicht auf ein politisches System oder Proklamationen (Verfassung, Grundgesetz) reduzieren. Politische Verhältnisse sind nur so progressiv, wie sie dynamisch den verändernden politischen Gestaltungserfordernissen und –möglichkeiten und damit dem gesamtgesellschaftlichen Interesse gerecht werden.
Entscheidend für die politische Gestaltung der Gesellschaft und die Gestaltung der Politik selbst sind die jeweiligen Kommunikationsverhältnisse und der Umgang mit politisch relevanten Informationen („Informationsfreiheit“). Die Verfügung über die Medien der politischen Kommunikation und die Art und Weise ihrer Nutzung („Medienkultur“) entscheidet wesentlich über das politische Klima einer Gesellschaft.
Der Entwicklungsstand der jeweiligen Medientechnologien (vgl. Politikfeld „Technik“/"Kommunikation") korrespondiert direkt mit bestimmten Spielräumen und Strukturen politischer Organisation und Kommunikation. Technische Medienentwicklung und deren Nutzung ist daher ein entscheidender Faktor der politischen Kultur wie der gesellschaftlichen Verfassung überhaupt. Druck-, Verkehrs-, Rundfunk-, Film-, Telekommunikations- und Internettechnologien bestimmen den Radius und die Entwicklung politischer Organisationsformen.
Die universelle Vernetzung von Personalcomputern verändert radikal den (potenziellen) politischen Organisations- und Kommunikationsraum in Richtung einer breiten politischen Partizipation. Dieser noch zu entfaltende politische Raum zeichnet sich durch neue Relationen zwischen Sender und Empfänger, Organisation und Selbstorganisation, legislativer und direkter sowie lokaler und translokaler Beteiligung aus. Im Kern zielt dies auf veränderte Verhältnisse zwischen Gesellschafts- und Individualentwicklung („Kultur“). Das Virtuelle Parlament ist selbst ein Produkt dieser Entwicklung.
4. Mai 09, 23:22   (Editiert)  
000 Parlamentarier
 
cicklaus

Ihr Textbeitrag:

Mit einem Zugang zum virtuellen Parlament können Sie an dieser Stelle an der Diskussion teilnehmen. Sie können Sich hier einen Zugang ermöglichen oder hier anmelden, wenn Sie bereits die Zugangsdaten besitzen.
Seiten: -1-    



Sie haben 1 neue Nachricht!

Information


Initiator: Klaus Nicolai



Start: 11. Mai 09, 19:31 Uhr, abends

Teilnehmer




Alternativen

Bisher noch keine Alternativen vorgeschlagen.

Werden Sie Teilnehmer des Forums und tragen dann Alternativen ein.

Moderation


» Forum verlängern
» Ausschuss eröffnen
» Zwischenabstimmung
» Plenum eröffnen
» Abstimmung ansetzen

Stichworte

eintragen:
INFORMATION:
Stichworte des Themas, Tags, Keywords, Schlüsselworte.

Durch die Stichworte kann der Inhalt eines Themas auf einfachste Weise kategorisiert werden. Dies hilft anderen beim Finden eines Themas.

Bitte trennen Sie mehrere Stichworte mit einem Komma.

Der Zeitstatusbalken:

Hier sehen Sie den Stand des parlamentarischen Prozesses. Blau steht natürlich für das Forum des Themas, orange für die Ausschüsse, rot für das Plenum und grün für das Finale, die große Abstimmung. Der Zeitstatusbalken spiegelt auch die genaue Dauer des jeweiligen Gremiums wieder.
Wenn ein Ausschuss eröffnet wird, läuft das Forum trotzdem weiter. Das Forum begleitet den gesamten parlamentarischen Prozess und wird erst 7 Tage nach der finalen Abstimmung geschlossen.


Vertrauenspunkte vergeben:

Sprechen Sie dem Nutzer ihr Vertrauen aus.

Unterstützen Sie den Nutzer durch Vertrauenspunkte auf dem Weg zum Parlamentarier.
3 Punkte stehen für vollstes Vertrauen. Vertrauen ist die 'Währung' des Virtuellen Parlaments. Die Anzahl der Vertrauenspunkte entspricht einer Art Reputation. Das hilft anderen Nutzern bei der Einschätzung der Teilnehmer. Zusammen mit der Qualitätsbewertung von Beiträgen sowie regelmäßiger Aktivität kann ein Benutzer zum Virtuellen Parlamentarier und dadurch Themen starten und begleiten.



Vertrauenspunkte vergeben:

Sprechen Sie dem Nutzer ihr Vertrauen aus.

Vertrauen ist die 'Währung' des Virtuellen Parlaments. Die Anzahl der Vertrauenspunkte entspricht einer Art Reputation. Das hilft anderen Nutzern bei der Einschätzung der Teilnehmer.





Vertrauenspunkte vergeben:

Derzeit können Sie noch keine Vertrauenspunkte vergeben. Schaffen Sie es, Parlamentarier zu werden, was nicht so schwer ist, dann können auch Sie Vertrauenspunkte vergeben.

Andere Parlamentarier können Ihnen Vertrauen aussprechen. Dies erreichen Sie durch gute Beiträge, Präsenz und Bekanntschaften.

Wenn Ihnen andere Parlamentarier Vertrauenspunkte zusprechen, ist dies einer von drei Bereichen auf dem Weg zum Parlamentarier. Die anderen Wege sind Aktivität und Qualität Ihrer Beiträge.








Text verstärken 
[b]Hallo[/b] Hallo
Text kursiv setzen 
[i]Wie Gehts?[/i] Wie Gehts?
Text unterstreichen 
[u]Wie Gehts?[/u] Wie Gehts?
Zitieren 
[quote]Hier steht Text[/quote] (Zitiert den Text)
Verlinkung Variante 1 
[url]www.netparlament.org[/url] http://www.netparlament.org
Verlinkung Variante 2 
[url=" http://netparlament.org "] Homepage[/url] Homepage
Ein Bild einbinden 
[img]http://netparlament.org/img/logo.gif[/img] benötigt ein Bild mit Adresse online
Einfaches Einbinden von Wikipedia 
[wp]Agora[/wp] Agora
Komplexeres Einbinden von Wikipedia 
[wp]Radiotheorie|Brechts Radiotheorie[/wp] Brechts Radiotheorie
     
  Vertrauenspunkte vergeben:

Derzeit können Sie noch keine Vertrauenspunkte vergeben. Schaffen Sie es, Parlamentarier zu werden, was nicht so schwer ist, dann können auch Sie Vertrauenspunkte vergeben.

Andere Parlamentarier können Ihnen Vertrauen aussprechen. Dies erreichen Sie durch gute Beiträge, Präsenz und Bekanntschaften.

Wenn Ihnen andere Parlamentarier Vertrauenspunkte zusprechen, ist dies einer von drei Bereichen auf dem Weg zum Parlamentarier. Die anderen Wege sind Aktivität und Qualität Ihrer Beiträge.