VIPA - Prototyp eines virtuellen Parlamentes.
 
AKTUELL | KONZEPT | FOREN | AUSSCHÜSSE | PLENUM | ABSTIMMUNG
» Meta ViPa
Login | Mitmachen

VIPA Theorie

Einleitung

Die VIPA Plattform versteht sich zuerst als ein „Leitsystem“ zur inhaltlichen Diskussion und technischen Erprobung von Spielräumen eines offenen parlamentarischen Prozesses der Entscheidungsfindung und Abstimmung. Die beim Start noch vorgegebenen Proto-Definitionen von Politikfeldern sollen im Prozess der Herausbildung des netzdemokratischen Wissens- und Entscheidungsgenerators präzisiert, korrigiert und erweitert werden.
Die Idee einer netzgestützten Diskussions- und Abstimmungsplattform ist mit Konsequenzen für eine über die Stellvertreterdemokratie hinausreichende politische Partizipation verbunden. Nicht nur die kollaborative Herstellung der Software Linux oder die kollektive Wissensplattform Wikipedia, sondern auch die mit dem so genannten web 2.0 entstandenen Potenziale von „Social Software“ und „Social Political Network“ können – bei aller Abhängigkeit von Netzmonopolen und Tendenzen der „Fragmentierung“ (Jürgen Habermas) – als Elemente einer neuartigen Kommunikationsweise verstanden werden.

» Text komplett anzeigen ▼

Klaus Nicolai
» Diskutieren Sie diesen Text
» Zurück zur Konzeptansicht

Zurück zur Konzeptansicht

pdf» Text als PDF
INFORMATION:
Stichworte des Themas, Tags, Keywords, Schlüsselworte.

Durch die Stichworte kann der Inhalt eines Themas auf einfachste Weise kategorisiert werden. Dies hilft anderen beim Finden eines Themas.

Bitte trennen Sie mehrere Stichworte mit einem Komma.

Der Zeitstatusbalken:

Hier sehen Sie den Stand des parlamentarischen Prozesses. Blau steht natürlich für das Forum des Themas, orange für die Ausschüsse, rot für das Plenum und grün für das Finale, die große Abstimmung. Der Zeitstatusbalken spiegelt auch die genaue Dauer des jeweiligen Gremiums wieder.
Wenn ein Ausschuss eröffnet wird, läuft das Forum trotzdem weiter. Das Forum begleitet den gesamten parlamentarischen Prozess und wird erst 7 Tage nach der finalen Abstimmung geschlossen.


Vertrauenspunkte vergeben:

Sprechen Sie dem Nutzer ihr Vertrauen aus.

Unterstützen Sie den Nutzer durch Vertrauenspunkte auf dem Weg zum Parlamentarier.
3 Punkte stehen für vollstes Vertrauen. Vertrauen ist die 'Währung' des Virtuellen Parlaments. Die Anzahl der Vertrauenspunkte entspricht einer Art Reputation. Das hilft anderen Nutzern bei der Einschätzung der Teilnehmer. Zusammen mit der Qualitätsbewertung von Beiträgen sowie regelmäßiger Aktivität kann ein Benutzer zum Virtuellen Parlamentarier und dadurch Themen starten und begleiten.



Vertrauenspunkte vergeben:

Sprechen Sie dem Nutzer ihr Vertrauen aus.

Vertrauen ist die 'Währung' des Virtuellen Parlaments. Die Anzahl der Vertrauenspunkte entspricht einer Art Reputation. Das hilft anderen Nutzern bei der Einschätzung der Teilnehmer.





Vertrauenspunkte vergeben:

Derzeit können Sie noch keine Vertrauenspunkte vergeben. Schaffen Sie es, Parlamentarier zu werden, was nicht so schwer ist, dann können auch Sie Vertrauenspunkte vergeben.

Andere Parlamentarier können Ihnen Vertrauen aussprechen. Dies erreichen Sie durch gute Beiträge, Präsenz und Bekanntschaften.

Wenn Ihnen andere Parlamentarier Vertrauenspunkte zusprechen, ist dies einer von drei Bereichen auf dem Weg zum Parlamentarier. Die anderen Wege sind Aktivität und Qualität Ihrer Beiträge.








Text verstärken 
[b]Hallo[/b] Hallo
Text kursiv setzen 
[i]Wie Gehts?[/i] Wie Gehts?
Text unterstreichen 
[u]Wie Gehts?[/u] Wie Gehts?
Zitieren 
[quote]Hier steht Text[/quote] (Zitiert den Text)
Verlinkung Variante 1 
[url]www.netparlament.org[/url] http://www.netparlament.org
Verlinkung Variante 2 
[url=" http://netparlament.org "] Homepage[/url] Homepage
Ein Bild einbinden 
[img]http://netparlament.org/img/logo.gif[/img] benötigt ein Bild mit Adresse online
Einfaches Einbinden von Wikipedia 
[wp]Agora[/wp] Agora
Komplexeres Einbinden von Wikipedia 
[wp]Radiotheorie|Brechts Radiotheorie[/wp] Brechts Radiotheorie
     
  Vertrauenspunkte vergeben:

Derzeit können Sie noch keine Vertrauenspunkte vergeben. Schaffen Sie es, Parlamentarier zu werden, was nicht so schwer ist, dann können auch Sie Vertrauenspunkte vergeben.

Andere Parlamentarier können Ihnen Vertrauen aussprechen. Dies erreichen Sie durch gute Beiträge, Präsenz und Bekanntschaften.

Wenn Ihnen andere Parlamentarier Vertrauenspunkte zusprechen, ist dies einer von drei Bereichen auf dem Weg zum Parlamentarier. Die anderen Wege sind Aktivität und Qualität Ihrer Beiträge.