VIPA - netparlament in BETA.
 
AKTUELL | KONZEPT | FOREN | AUSSCHÜSSE | PLENUM | ABSTIMMUNG
» Meta ViPa
Login | Mitmachen

Was tun?: Die Initiative
Autor: Klaus Nicolai    

» Visitenkarte » in Kontaktliste aufnehmen » Nachricht schreiben
» Qualität des Beitrags bewerten
Das Virtuelle Parlament versteht sich als eine Internet-Plattform zur permanenten Ressort und Disziplinen überschreitenden Verständigung über politisch relevante lokale, regionale, nationale, transnationale und globale Problemstellungen, Aufgaben, Visionen und Entwicklungsmöglichkeiten. Die in offenen Foren, Ausschüssen und im Plenum entwickelten Gestaltungsalternativen innerhalb einzelner Politikfelder können auf der VIPA Abstimmungsplattform von allen Internetbenutzern begutachtet und abgestimmt werden. Der dabei angestrebte politische Bildungs- und Gestaltungsprozess konstituiert sich wesentlich aus aktiver persönlicher und kooperativ-bürgerschaftlicher Teilhabe jenseits durchschnittlicher ökonomischer und politischer Interessenlagen. Das Virtuelle Parlament ist damit nicht parteiideologisch oder lobbyistisch, ist nicht Bestandteil von zyklischen Wahlkämpfen, sondern wesentlich aufgaben-, sach- und problemorientiert.
Bestandteil von zyklischen Wahlkämpfen, sondern wesentlich aufgaben-, sach- und problemorientiert.
Um dieses Projekt umzusetzen, ist eine für kompetente Beteiligungen offene Diskussionsplattform errichtet worden, welche die inhaltlichen, organisatorischen, gestalterischen und technologischen Voraussetzungen zur Entwicklung und adäquaten Betreibung von vernetzten Virtuellen Parlamenten mit unterschiedlicher lokaler, regionaler, nationaler und globaler Reichweite unterstützen soll. Als erstes Pilotprojekt wird sich die Plattform Virtuelles Parlament am Modell einer politischen Netzkultur im Gestaltungsraum Bundesrepublik Deutschland entfalten. Parallel dazu wird ein Netzwerk aus lokalen, regionalen, transnationalen und globalen Parlamenten angestrebt. Das grundlegende Potenzial des Virtuellen Parlaments liegt in seiner integralen transformatorischen Raum-Zeit-Dimension, d.h. einer grundsätzlichen Orientierung an globalen Politikfeldern und deren Verknüpfung mit konkreten lokalen, regionalen, nationalen sowie transnationalen Aufgaben. In diesem Sinne versteht sich das Projekt „Virtuelles Parlament“ als ein Netz gestützter Möglichkeitsraum der Entwicklung, Erprobung und Gestaltung einer übergreifenden und zugleich konkreten politischen Bildung und Partizipation. Es ist zugleich ein Versuch, die neuen technischen Möglichkeiten der vernetzten Kommunikation (web 2.0) kollektiv anzuwenden und in einem offenen Prozess der Co-Produktion neu entstehen zu lassen. Damit soll die Herausbildung einer Zivilisationspolitik des 21. Jahrhunderts unterstützt werden.

Das Virtuelle Parlament als Austausch- und Sendestation freier Bürger

Lesen Sie mehr.
27. April 09, 15:28   (Editiert)  
000 Parlamentarier
 
cicklaus


Ihr Textbeitrag:

Mit einem Zugang zum virtuellen Parlament können Sie an dieser Stelle an der Diskussion teilnehmen. Sie können Sich hier einen Zugang ermöglichen oder hier anmelden, wenn Sie bereits die Zugangsdaten besitzen.
Seiten: -1-    

Sie haben 1 neue Nachricht!

Information


Initiator: Klaus Nicolai





Stichworte

eintragen:
INFORMATION:
Stichworte des Themas, Tags, Keywords, Schlüsselworte.

Durch die Stichworte kann der Inhalt eines Themas auf einfachste Weise kategorisiert werden. Dies hilft anderen beim Finden eines Themas.

Bitte trennen Sie mehrere Stichworte mit einem Komma.

Der Zeitstatusbalken:

Hier sehen Sie den Stand des parlamentarischen Prozesses. Blau steht natürlich für das Forum des Themas, orange für die Ausschüsse, rot für das Plenum und grün für das Finale, die große Abstimmung. Der Zeitstatusbalken spiegelt auch die genaue Dauer des jeweiligen Gremiums wieder.
Wenn ein Ausschuss eröffnet wird, läuft das Forum trotzdem weiter. Das Forum begleitet den gesamten parlamentarischen Prozess und wird erst 7 Tage nach der finalen Abstimmung geschlossen.


Vertrauenspunkte vergeben:

Sprechen Sie dem Nutzer ihr Vertrauen aus.

Unterstützen Sie den Nutzer durch Vertrauenspunkte auf dem Weg zum Parlamentarier.
3 Punkte stehen für vollstes Vertrauen. Vertrauen ist die 'Währung' des Virtuellen Parlaments. Die Anzahl der Vertrauenspunkte entspricht einer Art Reputation. Das hilft anderen Nutzern bei der Einschätzung der Teilnehmer. Zusammen mit der Qualitätsbewertung von Beiträgen sowie regelmäßiger Aktivität kann ein Benutzer zum Virtuellen Parlamentarier und dadurch Themen starten und begleiten.



Vertrauenspunkte vergeben:

Sprechen Sie dem Nutzer ihr Vertrauen aus.

Vertrauen ist die 'Währung' des Virtuellen Parlaments. Die Anzahl der Vertrauenspunkte entspricht einer Art Reputation. Das hilft anderen Nutzern bei der Einschätzung der Teilnehmer.





Vertrauenspunkte vergeben:

Derzeit können Sie noch keine Vertrauenspunkte vergeben. Schaffen Sie es, Parlamentarier zu werden, was nicht so schwer ist, dann können auch Sie Vertrauenspunkte vergeben.

Andere Parlamentarier können Ihnen Vertrauen aussprechen. Dies erreichen Sie durch gute Beiträge, Präsenz und Bekanntschaften.

Wenn Ihnen andere Parlamentarier Vertrauenspunkte zusprechen, ist dies einer von drei Bereichen auf dem Weg zum Parlamentarier. Die anderen Wege sind Aktivität und Qualität Ihrer Beiträge.








Text verstärken 
[b]Hallo[/b] Hallo
Text kursiv setzen 
[i]Wie Gehts?[/i] Wie Gehts?
Text unterstreichen 
[u]Wie Gehts?[/u] Wie Gehts?
Zitieren 
[quote]Hier steht Text[/quote] (Zitiert den Text)
Verlinkung Variante 1 
[url]www.netparlament.org[/url] http://www.netparlament.org
Verlinkung Variante 2 
[url=" http://netparlament.org "] Homepage[/url] Homepage
Ein Bild einbinden 
[img]http://netparlament.org/img/logo.gif[/img] benötigt ein Bild mit Adresse online
Einfaches Einbinden von Wikipedia 
[wp]Agora[/wp] Agora
Komplexeres Einbinden von Wikipedia 
[wp]Radiotheorie|Brechts Radiotheorie[/wp] Brechts Radiotheorie
     
  Vertrauenspunkte vergeben:

Derzeit können Sie noch keine Vertrauenspunkte vergeben. Schaffen Sie es, Parlamentarier zu werden, was nicht so schwer ist, dann können auch Sie Vertrauenspunkte vergeben.

Andere Parlamentarier können Ihnen Vertrauen aussprechen. Dies erreichen Sie durch gute Beiträge, Präsenz und Bekanntschaften.

Wenn Ihnen andere Parlamentarier Vertrauenspunkte zusprechen, ist dies einer von drei Bereichen auf dem Weg zum Parlamentarier. Die anderen Wege sind Aktivität und Qualität Ihrer Beiträge.